Bioplastik: Pro und Contra der Kunststoff-Alternative

Bioplastik ist eine alternative Lösung für den Einsatz von Kunststoff. In diesem Artikel können Sie mehr über die Hauptmerkmale und die Anwendung dieses Materials lesen.

Hauptmerkmale von Bioplastik

Bioplastik ist ein technologisch modifiziertes Material, das aus biologisch abbaubaren Materialien wie pflanzlichen Fetten, Maisstärke und sogar Lebensmittelabfällen hergestellt wird.

  • Ein Großteil des Bioplastiks wird aus Mais hergestellt, der ein biologisch abbaubares Produkt ist und die Natur nicht belastet.
  • Der spezielle Mais, der für die Herstellung von Biokunststoffen produziert wird, ist nicht für die Ernährung oder Lebensmittel geeignet.
  • In gleichbleibender Anzahl machen Biokunststoffe aktuell nur 0,05 Prozent des gesamten Kunststoffverbrauchs aus. Laut der Europäischen Biokunststofforganisation wird dieser Anteil in den kommenden Jahren steigen und das Material wird auch in anderen Branchen wie Textil, Transport und Landwirtschaft Anwendung finden.

Positive Auswirkungen von Bioplastik

Der tägliche Gebrauch von Kunststoffen im Alltag kann durch Bioplastik effektiv verbessert werden. 

  • Bioplastik wird aus unerschöpflichen und erneuerbaren Rohstoffen wie etwa Mais oder Lebensmittelabfällen hergestellt.
  • Die biologische Abbaubarkeit von Biokunststoffen ist einer der Hauptvorteile und trägt dazu bei, die Produktion und den damit einhergehenden Abfall von schwer recycelbaren Materialien zu reduzieren.
  • Biokunststoffe enthalten keine gefährlichen Chemikalien, die Lebensmittel schädigen können.
  • Es ersetzt die Nutzung nicht erneuerbarer Ressourcen wie Öl, was zum Schutz der Umwelt beiträgt.
  • Bioplastik kann mit normalen biologisch abbaubaren Abfällen entsorgt werden. 
  • Außerdem braucht Bioplastik nach der Entsorgung keine weitere Sortierung, sondern muss einem organischen Recycling unterzogen und schließlich als Kompost für den Erdboden in die Natur zurückgeführt werden.
  • Auf Ihrer nächsten Party können Sie bereits jetzt Bioplastik-Becher und -Besteck verwenden. So vermeiden Sie unnötige Müllproduktion und helfen damit der Umwelt. 

Bioplastik ist eine innovative Lösung für eine ökologischere Art der Lagerung von Lebensmitteln

Die negativen Aspekte von Bioplastik

Biokunststoffe sind zwar eine innovative Lösung zur Abfallvermeidung und zum Umweltschutz, haben aber auch ihre Nachteile.

  • Die Verschmutzung von Kunststoffen ist leider ein Problem, das mit dem Einsatz von Biokunststoffen nicht gelöst werden kann.
  • Bioplastik, die die Natur oder die Städte verschmutzt, kann nicht als Bioprodukt rezykliert werden, auch wenn sie aus biologischen Materialien hergestellt ist.
  • Die Landwirtschaft muss auf die Herstellung von modifizierten Pflanzen orientiert sein, die nicht für Lebensmittel geeignet sind, was sich negativ auf die Lebensmittelindustrie auswirken könnte, da das Land für andere Zwecke genutzt wird.
  • Biokunststoffe, die ohne vorherige mechanische Behandlung in den Meeren und Flüssen in den Abfall fallen, werden zu Belastungen, ähnlich wie normale Kunststoffe.

Teebeutel: Achtung vor Mikroplastik

Teebeutel: Achtung vor Mikroplastik

In unserem nächsten Artikel können Sie mehr über Wachspapier erfahren und wie Sie dieses Bioprodukt als Alternative zur Verpackung Ihrer Produkte einsetzen können. 

Neueste Freizeit & Hobby-Tipps