Code Vein: Alle Infos zum Multiplayer

Code Vein verfügt über einen ausgeklügelten Multiplayer, über den Sie zusammen mit Freunden oder fremden Gästen die Welt des Anime-Soulslike erkunden können. Inspiriert ist dieser von Dark Souls. Wir erklären Ihnen genau, wie er abläuft.

Code Vein: Multiplayer starten

Der Multiplayer in Code Vein läuft ein wenig wie in Dark Souls ab: Sie können Ihre Freunde oder fremde Spieler an jeder beliebigen Stelle im Spiel zu sich rufen und zusammen Abschnitte und sogar Bosse erledigen. Um den Multiplayer zu starten, folgen sie diesen Punkten: 

  • Öffnen Sie Code Vein und begeben Sie sich im Menü in den Online-Modus. Laden Sie anschließend Ihren Spielstand. 
  • Der Multiplayer funktioniert nicht in Gebieten, in denen ein Boss zum Beispiel bereits erledigt wurde. Ebenso sind Safezones nicht für den Multiplayer zugelassen. Begeben Sie sich also in einen Abschnitt, der den Coop-Modus erlaubt. 
  • Ebenso müssen beide Spieler die gleichen Gebiete freigeschaltet haben. Multiplayer in den Tiefen ist nur möglich, wenn sich beide Spieler gerade in diesem Abschnitt befinden. 
  • Öffnen Sie das Menü mit ESC oder Start und wählen sie den Reiter Multiplayer aus. Dieser wird durch zwei Köpfe dargestellt, die sich anschauen. Mit dieser Option wird nun ein Hilfssignal gesendet oder Sie können das Hilfssignal eines anderen Spielers annehmen. 
  • Nun wird der Multiplayer geladen und Sie können Code Vein zusammen mit anderen Spielern genießen. 
  • Wenn Sie nur mit Ihren Freunden spielen wollen, müssen Sie im Spielmenü ein Matchmaking Password anlegen. Dafür begeben Sie sich in den Menüpunkt “Netzwerkeinstellungen” und können dort das Passwort anpassen. 
  • Wenn Sie nun ein Hilfssignal aussenden, können nur Ihre Freunde beitreten, wenn diese das Passwort kennen. Fremde Spieler werden nicht eingeladen. 
  • Ein PVP-Modus existiert in Code Vein nicht. Das ist einer der größten Unterschiede zu Dark Souls und Co.
  • Crossplay wird nicht unterstützt. Wenn Sie mit Freunden zocken wollen, müssen Sie Code Vein für die gleiche Plattform besitzen. 

Code Vein-Multiplayer: Ablauf und Belohnungen

Sobald Sie einem anderen Spieler im Multiplayer beigetreten sind oder jemanden eingeladen haben, kann es mit der Partie losgehen. Der Coop in Code Vein läuft deutlich anders ab als in anderen Soulslike-Spielen. 

  • Beigetretene Spieler werden auf das gleiche Level wie der Host erhöht oder gesenkt. Dadurch wird verhindert, dass ein zu starker Spieler die Balance durcheinanderbringt. Das Aussehen des Charakters und die Fähigkeiten werden nicht verändert. 
  • Die Anzahl der Regens wird über den Multiplayer gesenkt. Sobald Sie wieder alleine spielen, wird diese wieder auf den vorherigen Wert erhöht. 
  • Egal, welchen Begleiter Sie am liebsten mögen, im Multiplayer kann dieser Sie begleiten. Das ist nur möglich, wenn Sie der Host sind. Gäste können keinen Begleiter mitbringen. 
  • Loot und Erfahrungspunkte sind nicht die einzigen Belohnungen für den Gast. Zwar können keine Quest-Gegenstände verdient werden, Sie erhalten aber Marks of Honor für bestimmte Tätigkeiten im Multiplayer (zum Beispiel, wenn Sie Ihren Kameraden vor dem sicheren Tod bewahren). Mit diesen können Sie zahlreiche Belohnungen erhalten.  
  • Wird ein Boss oder Storyabschnitt im Multiplayer erledigt, zählt der Fortschritt nur für den Host. Gäste müssen einen schweren Boss im eigenen Spiel selbst noch einmal bezwingen oder selbst ein Hilfssignal senden. 

Der Multiplayer in Code Vein lockt mit Loot und weiteren Belohnungen

Wenn Sie von Code Vein begeistert sind, warten Sie bestimmt auf die Erweiterungen für das Soulslike. Wir haben alle Informationen zu den DLC für Code Vein für Sie im nächsten Praxistipp zusammengefasst. 

Sekiro: Shadows Die Twice - E3 2018 Trailer

Neueste Spiele-Tipps