Days Gone: Die besten Tipps und Tricks für Einsteiger

In Days Gone müssen Sie das postapokalyptische Oregon überleben. Freakers, Wildtiere und feindlich gesinnte Menschen machen Ihnen das Leben schwer. Unsere Tipps und Tricks helfen Ihnen dabei, mit Deacon St. John zu überleben.

Days Gone: Tipps für einen reibungslosen Spielablauf

Das Spiel Days Gone handelt von einem Biker und seinem Gefährt im von Zombies überrannten Oregon. Gerade für Anfänger können die Horden an Freakers schnell zu einem großen Problem werden. Auch kann es immer wieder zu kleinen Unfällen kommen, die den Spielfortschritt zurücksetzen. Die folgenden Tricks helfen Ihnen dabei, kleine Missgeschicke zu verhindern. 

  • Schnellspeichern: Speichern Sie so oft wie möglich und vor allem wenn Sie wieder auf Ihr Bike steigen. Zum Schnellspeichern müssen Sie nur die Dreieck-Taste gedrückt halten. Falls Sie in der Nähe Ihres Bikes überrannt werden, können Sie den Spielstand einfach wieder laden und verlieren keinen Fortschritt.
  • Schnellreisepunkte: NERO-Checkpoints und Freaker-Nester (nur nach dem Klären des Nests) dienen als Schnellreisepunkte. Nach einer Schnellreise werden Ressourcen und Benzinkanister wieder aufgefüllt. Auf diese Weise wird Ihnen das Benzin nicht zu knapp.
  • Fallen und Sniper: Halten Sie in der Nähe von Lagern Ausschau nach Fallen (zum Beispiel Tellereisen) und Snipers. Menschen sind gefährlich und scheuen nicht davor zurück, Sie niederzumachen. Sniper sind gut an den roten Laser-Points zu erkennen. 

Tipps und Tricks zum Bike und den Skills

Days Gone nutzt zahlreiche Survival-Elemente, mit denen Deacon gegen Freaker und andere Feinde vorgehen kann. Mit den folgenden Tipps und Tricks wird Ihr Bike effektiver und Ihre Skills schärfen sich. 

  • Fleisch und Grünzeug: Wenn Sie das Vertrauen der einzelnen Camps schneller gewinnen wollen, müssen Sie regelmäßig Fleisch und Pflanzen vorbeibringen. Dazu eignen sich zwei Skills, die Sie so früh wie möglich lernen sollten: “Schlachter” erhöht die Fleischmenge nach dem Erlegen eines Tieres und der “Grüne Daumen” verdoppelt die gesammelte Pflanzenmenge.
  • Ausdauer und Gesundheit: Wenn Sie eine Nero-Injektion finden, setzen Sie sie gut überlegt ein: In den ersten Stunden sollten Sie mit den Injektionen vor allem die Ausdauer und Gesundheit erhöhen.
  • Feldreparaturen: Diesen Skill sollten Sie ebenfalls so schnell wie möglich lernen, da er das Reparieren von Nahkampfwaffen mit Schrott erlaubt. Auf diese Weise können Sie Ihre Nahkampfwaffen über einen unbestimmten Zeitraum erhalten. Die Reparatur führt Deacon selbst aus.

Mit Ausdauer und Gesundheit überstehen Sie Konfrontationen dauerhaft besser in Days Gone.

Days Gone: Freaker in Schach halten

Freaker in Days Gone sind eine große Gefahr und können Ihnen in Horden schnell zum Verhängnis werden. Gerade zu Beginn des Spiels sind größere Ansammlungen der Zombies schwer zu eliminieren.

  • Taschenlampe: In der Nähe von Freakers sollte Ihnen immer bewusst sein, dass diese vom Licht Ihrer Taschenlampe angezogen werden. Seien Sie also in der Nacht besonders vorsichtig.
  • Lautsprecher: Wenn Sie einen NERO-Checkpoint aktivieren wollen, müssen Sie zuerst den Stromgenerator anschalten. Dann springen alle Lichter und der zentrale Lautsprecher an. Der Lautsprecher lockt Freaker an, deshalb sollten Sie deren Leitung zuerst kappen. Dafür einfach zum Lautsprecher hochklettern und mit dem Messer das Kabel durchtrennen.
  • Benzin: Benzin ist besonders wichtig und sollte immer verfügbar sein. Sie erhalten Benzin entweder über Kanister oder an Zapfsäulen von  Tankstellen. Je mehr Benzin Sie haben, desto sicherer entkommen Sie größeren Horden. Glücklicherweise werden Benzinkanister und Zapfsäulen immer wieder aufgefüllt.

Days Gone ist nicht das einzige Spiel, bei dem Sie gegen Horden von Untoten antreten müssen. Im nächsten Praxistipp präsentieren wir Ihnen die besten Zombie-Spiele für Konsolen und PC.

Neueste Spiele-Tipps