Festnetznummer unterdrücken – so klappt’s

Möchten Sie einen anonymen Anruf tätigen und dabei Ihre Rufnummer nicht hinterlassen, können Sie Ihre Nummer einfach unterdrücken. Wie das auf dem Smartphone bei iOS und Android, sowie mit dem Festnetz-Telefon klappt, lesen Sie hier.

Anleitung: Festnetznummer einmalig unterdrücken

Etwa bei der Telekom können Sie Ihre Festnetznummer für einen Anruf temporär unterdrücken.

  1. Drücken Sie auf Ihrem Telefon zuerst die Hörertaste.
  2. Geben Sie “*31#” (ohne Anführungszeichen) ein.
  3. Geben Sie im Anschluss die Zielrufnummer an.
  4. Die angerufene Person kann dann in diesem Fall Ihre Festnetztelefonnummer nicht sehen.
  5. Sie müssen diese Aktion aber bei jedem Anruf vornehmen, bei dem Sie als “Anonym” angezeigt werden möchten.

Festnetznummer dauerhaft unterdrücken – so geht's

Wenn Sie Ihre Festnetznummer dauerhaft unterdrücken möchten, dann müssen Sie sich mit Ihrem Telefonanbieter in Verbindung setzen.

  1. Kontaktieren Sie die je nach Anbieter etwa die Telekom, O2 oder Vodafone.
  2. Erklären Sie dort, dass Sie Ihre Festnetznummer als “Anonym” anzeigen möchten.
  3. Der Kundenberater wird diese Einstellung für Sie vornehmen und Ihnen gegebenfalls einen schriftlichen Bescheid zukommen lassen.

Video-Tipp: Handynummer Rückwärtssuche

Im nächsten Praxistipp erfahren Sie, wie Sie auf Ihrem Android-Smartphone anonyme Anrufe blockieren.

Neueste Sicherheit-Tipps