Google Meet: Videokonferenz und Termin erstellen

Google Meet ist ein kostenloses Videokonferenztool für Privatanwender und Firmenkunden. Wir erklären Ihnen, wie Sie ein neues Meeting erstellen.

Meeting erstellen mit Google Meet – so geht's

Bis zu 100 Teilnehmer kann eine Videokonferenz mit Google Meet haben. So legen Sie los:

  1. Rufen Sie Google Meet im Browser auf.
  2. Melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  3. Klicken Sie auf “Besprechung starten”.
  4. Auf der rechten Seite finden Sie unter dem Text “Besprechung bereit” Ihren Einladungslink. Schicken Sie diesen an alle Teilnehmer.
  5. Wenn Sie bereit sind, klicken Sie auf “Jetzt teilnehmen”.
  6. Danach bietet Ihnen Google Meet alternativ an, Teilnehmer automatisch per E-Mail einzuladen. Fügen Sie dafür alle Adressen in das entsprechende Textfeld. 
  7. Wenn Teilnehmer den Link aufrufen und nicht in ihrem Google-Konto angemeldet sind, an das Sie die Einladungsmail geschickt haben, werden Sie aufgefordert, den Beitritt zu erlauben.

Über Google Meet ein neues Meeting zu erstellen ist ganz einfach.

Tipps und Tricks

Um Google Meet in bestehende Workflows einzubinden, haben Sie auch folgende Möglichkeiten:

  • Um Meetings direkt über Gmail zu starten, klicken Sie unten links auf Ihrem Bildschirm auf das Logo von Google Meet. Es öffnet sich ein Pop-up, über das Sie ein neues Meeting starten. So können Sie den Link direkt kopieren und  damit auf eine Konversation antworten.
  • Außerdem können Sie eine geplante Videokonferenz einem Ereignis im Google Kalender hinzufügen. Klicken Sie dafür auf “Google Meet-Videokonferenz hinzufügen”, wenn Sie einen neuen Eintrag erstellen oder einen bestehenden bearbeiten. Die im Kalendereintrag hinzugefügten Teilnehmer werden dann automatisch zu einem neuen  Meeting eingeladen.

Videotipp: Smartphone als Webcam nutzen

Smartphone als Webcam nutzen: Eine Anleitung

Wie Sie mit Zoom arbeiten, lesen Sie im nächsten Beitrag.

Neueste Internet-Tipps