GPS-Tracker für Hunde: alle Infos

Ein GPS-Tracker kann im Fall, dass Ihr Hund verloren geht, eine große Hilfe sein. Wir erklären, in welchen Fällen sich die Tracker besonders lohnen und was Sie bei der Auswahl beachten sollten.

Für welche Hunde sind GPS-Tracker besonders zu empfehlen?

Der Tracker wird am Halsband Ihres Hundes befestigt und mit Ihrem Smartphone oder Computer verbunden. Grundsätzlich kann jeder Hund einen Tracker tragen, bei einigen Hunden ist es jedoch besonders hilfreich.

  • Besonders alte Hunde, die oftmals unter Demenz, Erblindung oder Taubheit leiden können, zeigen sich schneller orientierungslos und verlieren ihren Besitzer aus dem Blickfeld.
  • Auch für Hunde, die aufgrund eines starken Jagdtriebes gerne entwischen und allein unterwegs sind, ist ein Tracker am Halsband eine gute Möglichkeit, um den verloren gegangenen Hund schnell wiederzufinden.
  • Eine weitere Einsatzmöglichkeit kann ein Tracker im Fall von Hundeklau sein, von dem besonders Rassehunde betroffen sind.
  • Auch für ängstliche Tiere oder solche, die gerade in einer neuen Umgebung ankommen, kann das System zur Verfolgung eine Hilfe sein. Gleiches gilt für Urlaube mit alten oder ängstlichen Hunden.

Das sollten Sie bei der Wahl eines Trackers beachten

Um einen geeigneten Tracker für sich und Ihren Hund zu finden, der im Ernstfall auch seinen Zweck erfüllt, sollten Sie bei der Auswahl einige Kriterien beachten.

  • Achten Sie darauf, dass der Tracker nicht zu groß oder schwer ist, um ihn bequem und nicht störend am Halsband Ihres Hundes befestigen zu können. Dies ist im Fall von kleinen Hunden häufig schwer, da die Tracker recht groß sind.
  • Auch sollten Sie darauf achten, dass die Vorrichtung zum Anbringen des Trackers gut am Halsband hält.
  • Wichtig ist ebenfalls, dass der Tracker wasserdicht ist. So kann er bei Regen oder dem Herumtollen am oder im Wasser nicht kaputt gehen.
  • Weitere wichtige Aspekte sind ein großer Ortungsradius und eine lange Akkulaufzeit, damit das Signal lange und auch über große Distanzen hinweg bestehen bleibt.
  • Beachten Sie außerdem, dass die Anschaffung eines Ortungsgerätes für Ihren Hund häufig mit Folgekosten, etwa durch ein Abo, das zum Nutzen der Ortungsapp abgeschlossen werden muss, verbunden ist.

Videotipp: Hund richtig ernähren – Darauf müssen Sie achten

Hund richtig ernähren: Darauf müssen Sie achten

Erfahren Sie in einem weiteren Beitrag alles über die besten GPS-Tracker für Ihr Fahrrad.

Neueste Freizeit & Hobby-Tipps