Krita vs. Gimp: Ein Vergleich der beiden Photoshop-Alternativen

Krita vs. Gimp.- Die beiden Open-Source Programme sind einen Vergleich wert. Zwar ähneln sich beide kostenlosen Bildbearbeitungsprogramme, dennoch gibt es kleine, aber feine Unterschiede, die Sie kennen sollten. Wir zeigen Ihnen welche das sind.

Krita vs. Gimp – Das sind die beiden Bildbearbeitungsprogramme

Während die Bildbearbeitungssoftware Gimp eines der am häufigsten genutzten kostenlosen Programme darstellt, ist die Malsoftware Krita weniger bekannt.

  • Beide Softwares sind frei verfügbar. Das bedeutet für Sie, dass hier im Gegensatz zu Photoshop keine Abo-Gebühren fällig werden. Sowohl Krita als auch Gimp können Sie einfach im Internet herunterladen und mit den Bildmanipulationen loslegen.
  • Beide Programme sind für die Systeme Mac, Windows und Linux verfügbar. Allerdings handelt es sich bei der Krita-Version für Mac noch um ein experimentelles Programm, das zur Zeit von Laien nur begrenzt genutzt werden kann.
  • Je nach Vorhaben eignet sich für Sie entweder Gimp oder Krita besser. 
  • Sollten Sie die Software mehr zum Zeichnen gebrauchen und folglich auch mit einem Tablet arbeiten wollen, dann eignet sich für Sie Krita besser. Denn das Programm stellt Ihnen viele Animation-Features zur Verfügung mit denen Sie arbeiten können. 
  • Möchten Sie mehr mit Fotos arbeiten, dann ist Gimp für Sie die bessere Wahl.
  • Allerdings verfügen beide Programme über Tools, wie Pinsel u. Co., die sich bestens ergänzen können. Bei aufwendigen Arbeiten lohnt es sich deshalb mit beiden Softwares gleichzeitig zu arbeiten.

Dadurch unterscheiden sich die beiden Programme

Sowohl Gimp als auch Krita sind sich ähnlich in der Funktion. Allerdings gibt es einige Unterschiede.

  • Gimp ist eine Bildbearbeitungssoftware, die insbesondere für die Bildbearbeitung geeignet ist.
  • Dabei ist die Software so angelegt, dass Sie Bildmanipulationen durchführen können, die mit der Maus erfolgen. Sollten Sie mit einem Grafikablett arbeiten wollen, wird es zu Problemen kommen, da die Software nicht optimal dafür bestimmt ist. 
  • Im Gegenzug dazu ist Krita ein Malprogramm. Laut Erfahrungsberichten eignet sich das Programm für die Arbeit mit einem Grafiktablett. Die unterschiedlichen Druckstufen werden hier im Gegensatz zu Gimp gut erkannt. 
  • Zwar sind beide Programme für alle gängigen Computersysteme geeignet, dennoch hat Krita etwas mehr drauf. Denn hier ist auch die Arbeit auf einem iPad, iPhone oder Android-Gerät möglich. Auch ist die Software webbasiert angelegt. Bei Gimp ist das nicht der Fall.

Krita vs. Gimp - Welches Programm ist besser? Das entscheiden Sie am besten selbst.

Unterschiede der Tools

Die Benutzeroberflächen verfügen über ähnliche Tools. Aber auch hier sind Unterschiede zu finden.

  • Die Benutzeroberfläche von Krita ist sehr stark an die Benutzeroberfläche von Adobe Photoshop bzw. Adobe Illustrator sowie Affinity Designer angelehnt. 
  • Da das Programm mehr für Illustratoren geeignet ist, finden Sie hier Tools, die insbesondere das Zeichnen unterstützen. 
  • Dazu gehören zum Beispiel der Brush-Editor, Maskenwerkzeuge, Auswahlwerzeuge und Filter, die sich insbesondere für Zeichnungen eignen. 
  • Krita ist außerdem kompatibel mit den Formaten von Photoshop.
  • Laut Erfahrungsberichten verfügt Gimp über keine benutzerfreundliche Benutzeroberfläche. Die Bedienung gestaltet sich hier etwas schwieriger.  Aber auch diese erinnert sehr stark an Photoshop. 
  • Gimp fehlt darüberhinaus wichtiges Werkzeug, wie zum Beispiel das Cursor-Werkzeug. 
  • Photoshopformate werden nur zum Teil unterstützt. Manchmal können aber nicht alle Ebenen angezeigt werden. 
  • GImp verfügt aber über alle wichtigen Werkzeuge, die für die Fotobearbeitung vonnöten sind. Dazu gehört zum Beispiel das Werkzeug Zauberstab.

Wenn Sie lieber Fotos bearbeiten, anstatt zu zeichnen, eignet sich die kostenfreie Software Gimp besser für Sie. Die wichtigsten Funktionen für Einsteiger, zeigen wir Ihnen in unserem nächsten Beitrag.  

Videotipp: Gratis Photoshop-Inhalte: Photoshop Vorlagenpaket

Gratis Photoshop-Inhalte: Photoshop Vorlagenpaket

Neueste Fotografie-Tipps