Pixel 4: Google soll noch eine Überraschung in der Hinterhand haben

Zum kommenden Google Pixel 4 (XL) ist mittlerweile eigentlich alles bekannt – oder doch nicht? Angeblich will Google es nicht bei zwei Handys belassen. Mit einem dritten Modell der Pixel-Reihe könnte der Konzern sogar noch vor Apple eine zukunftsweisende Funktion integrieren. Was steckt dahinter?

Pixel 4: Google soll noch eine Überraschung in der Hinterhand haben

Google Pixel 4 (XL): Kommt eine 5G-Variante?

Einem Bericht von Nikkei Asian Review zufolge wird Google am 15. Oktober nicht einfach nur die bekannten Modelle Pixel 4 und Pixel 4 XL zeigen, sondern noch eine weitere Variante in der Hinterhand haben. Angeblich plant der Konzern, ein Google Pixel 4 XL 5G vorzustellen, welches dem Namen entsprechend über ein 5G-Modul verfügen wird.

Die 5G-Variante soll sich bislang aber noch in einer Testphase befinden. Es wäre also gut möglich, dass Google zwar drei Pixel-4-Handys bei dem Event zeigt, aber zunächst nur die 4G-Versionen in den Verkauf gibt. Mit einer Veröffentlichung eines Google Pixel 4 XL 5G wäre also erst später zu rechnen, womöglich im Jahr 2020. Was die weitere Ausstattung angeht, dürfte sich die Version mit 5G-Modem nicht groß vom Pixel 4 XL unterscheiden, von einem stärken Akku für das 5G-Modem mal abgesehen.

Dass es sich vielleicht auch um ein günstigeres und abgespecktes Pixel 4a handeln könnte, ist eher unwahrscheinlich. Google hat zwar ein Pixel 3a (XL) im Programm, brachte das Handy aber erst rund ein halbes Jahr nach dem Pixel 3 (XL) auf den Markt. Gleich zum Start der neuen Pixel-Generation eine günstigere Variante anzubieten, wäre für den Konzern ein Novum.

Zum Pixel 4 (XL) hat Google bereits einen ersten Teaser veröffentlicht:

Google Pixel 4: Teaser zum neuen Smartphone.

Bereits im September 2019 gab es erste Hinweise darauf, dass uns ein Pixel 4 XL 5G erwarten könnte. Die 5G-Version soll in einem Benchmark gesichtet worden sein. Später gab es dann aber keine weitere Bestätigung darüber, ob Google überhaupt an einem 5G-Pixel arbeitet. In der Kamera-App des Pixel 4 (XL) wurde allerdings auch die Handy-Bezeichnung „Needlefish“ gefunden, die weder auf das Pixel 4 („Flame“) noch auf das Pixel 4 XL („Coral“) verweist.

So soll das Google Pixel 4 aussehen:


Renderbild zeigt das Google Pixel 4. Bild: Evan Blass.

Pixel 4 mit 5G-Modul: Google vor Apple

Sollten sich die Berichte bestätigen und Google am 15. Oktober 2019 wirklich ein Pixel-Handy mit 5G-Modul präsentieren, dann könnte sich der Konzern damit von Apple absetzen. Auch die neueste iPhone-Generation bietet kein 5G-Modem für den schnellen Mobilfunkstandard. Apple hingegen dürfte der Schritt von Google relativ egal sein, spielen die Pixel-Handys mit einem weltweiten Marktanteil von weniger als einem Prozent doch eine sehr untergeordnete Rolle.