Pokemon GO: Bilder vom Fitness-Modus Abenteuer-Sync wurden durch Dataminer geleakt

Der neue Fitness-Modus mit dem Namen Abenteuer-Sync wird von den Pokémon GO Spielern heiß erwartet. Bisher gab es noch keine Informationen bezüglich der Optik von Niantic dazu. Ein Dataminer hat jetzt allerdings ein paar Bilder geleakt.

Fitness-Programm für Pokémon GO

Pokémon GO bekommt das neue Update 0.125.1 spendiert, das neben den bekannten Neuerungen auch einige Daten zum neuen Fitness-Modus enthalten soll. Dieser synchronisiert die gelaufenen Kilometer zwischen Fitness-Programmen und der Spiele-App.

Wir verraten dir im Weekly-Update, was sich in Pokémon GO verändert:

Weekly Update: Änderungen bei Pokémon GO, PS4-Möbel & Destiny 3-Leak.

Abenteuer-Sync wird für dich die zurückgelegten Kilometer zählen, selbst, wenn du Pokémon GO gerade nicht spielst. Gezählt werden die zurückgelegten Kilometer durch die auf den meisten Handys verfügbaren Fitness-Apps. Sie zählen die Kilometer, die am Tag zurückgelegt wurden und schieben diese Daten Pokémon GO zu. GPS musst du also weiterhin angeschaltet lassen.

Dataminer findet Screenshots

Dataminer Chrales hat sich das Update einmal etwas genauer angesehen und dabei einiges über den kommenden Modus herausgefunden. Einige Screenshots zeigen, wie es auf einem Android-Smartphone aussehen wird und dass ein Google-Account für die Funktion benötigt wird.

„Abenteuer-Sync Preview auf Android: Du brauchst einen Google-Account und Pokémon GO ruft dann die Daten über Google Fit ab.

Und du kannst den Resultaten auf der Profilseite folgen (Ich habe keine Ahnung, wann oder wie Sync kommt).“

Im Einstellungs-Bildschirm kannst du also vermutlich, nachdem das Feature eingeführt wurde, die Funktion einschalten. Das geht allerdings nur mit einem Google-Account und einer Fitness-App, die sich damit verbindet. Bei Android ist das Google Fit, bei Apple-Geräten wird es sich wohl um die eigene Health-App handeln.

Langeweile und nichts zutun? Versuche doch einmal, noch coolere Bilder zu gestalten. Verrückte Ideen findest du hier:

Besonders interessant ist dieses neue Feature natürlich, um den Akku zu schonen und trotzdem zahlreiche Eier auszubrüten. Oft ist man unterwegs, kann das Handy aber nicht ständig in der Hand behalten und die kleinen Taschenmonster fangen. Das laufende GPS wird weiterhin am Akku ziehen, aber weitaus weniger, als die permanent laufende App. Verrate uns in den Kommentaren, ob du das Game noch spielst und wie du die neue Funktion findest.