Pokémon Schwert und Schild: Wetter ändern in neuer Switch-Version

In den Pokémon-Editionen Schwert und Schild sollten Sie das Wetter in der Naturzone ändern, um alle Pokémon zu fangen und Ihren Pokédex zu vervollständigen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Wetter selbst ändern in Pokémon Schwert und Schild

Ein bestimmtes Pokémon taucht einfach nicht auf, obwohl Sie am richtigen Ort im Spiel sind? Dann liegt es wahrscheinlich am Wetter, dass Sie gerade in der Naturzone vorfinden. So einfach ändern Sie das Wetter selbst:

  1. Starten Sie das Spiel, drücken Sie dann auf den Homebutton und pausieren das Game.
  2. Wählen Sie im Menü Systemeinstellungen > Konsole > Datum und Uhrzeit.
  3. Schalten Sie die Funktion “Uhr mithilfe des Internets synchronisieren” ab. 

Dieses Datum beeinflusst die Witterung

Spieler haben herausgefunden, dass sich das Wetter ändert, sobald man bestimmte Daten eingibt und dann in das Spiel zurückkehrt.

  • Für bewölktes Wetter brauchen Sie den 01.03.2020.
  • Klares Wetter bekommen Sie am 01.05.2020.
  • Sonnenschein, und damit unter anderem die Chance auf Fukano und Vulpix, haben Sie mit dem 01.07.2020.
  • Bei Regen tauchen vermehrt Wasser-Pokémon auf. Geben Sie dafür den 01.10.2020 ein.
  • Bei Gewitter erscheint unter anderem das seltene Reißlaus. Dafür brauchen Sie den 01.11.2020.
  • Nachdem Sie Claw City erreicht haben, stehen Ihnen zwei weitere Wetterformen zur Verfügung. Für einen Sandsturm geben Sie den 01.04.2020 ein. Um einen Schneesturm zu beobachten, geben Sie den 01.02.2020 ein.
  • Sobald Sie der Champ geworden sind, können Sie außerdem Nebel zu Gesicht bekommen. Stellen Sie dafür den 01.06.2020 ein.
  • Gut zu wissen: Es kann ein paar Minuten dauern, bis Ihre Änderung wirksam wird.

Regen in der Naturzone von Pokémon Schwert und Schild

Pokémon Schwert und Schild: Offizieller Trailer

Pokémon Schwert und Schild: Offizieller Trailer

Im nächsten Praxistipp haben wir fünf geheime Tricks und Eastereggs für Ihre Nintendo Switch.

Neueste Spiele-Tipps