Radeon Treiber deinstallieren – so geht’s

Den Radeon Treiber zu deinstallieren ist empfehlenswert, wenn eine neue Software auf das System gezogen werden soll. Möglich ist die Deinstallation auf zwei unterschiedliche Weisen, die wir Ihnen in diesem Praxistipp erklären.

Radeon Treiber über das AMD Cleanup Utility deinstallieren

Die Deinstallation des aktuellen Radeon Treibers gelingt schnell und effektiv durch das von AMD bereitgestellte Cleanup Utility Tool. Dieses entfernt ausschließlich die Grafikkarten- und Audiotreiber, nicht aber zum Beispiel die Chipset-Treiber. Auf diese Weise lassen sich neue Treiber problemlos neu installieren. Wie das Tool angewandt wird, erklären wir Ihnen mit der folgenden Anleitung: 

  1. Laden Sie sich das Cleanup Utility Tool herunter und installieren es auf Ihrem System. Über den Chip-Download erhalten Sie die Software frei von möglichen Viren. 
  2. Führen Sie nun die Software aus. Empfohlen wird die Deinstallation der Grafikkarten-Treiber im abgesicherten Modus, um mögliche Fehler durch andere Software zu vermeiden.  
  3. Nach dem Start der Deinstallation führt das Tool diese im Hintergrund durch. Ist die Deinstallation erfolgreich, muss ein Systemstart erfolgen. Dadurch wird sie fertiggestellt. 

Radeon Treiber deinstallieren ohne Tool

Wenn Sie keine zusätzliche Software zum Entfernen der Radeon Treiber nutzen wollen, haben wir noch eine weitere Möglichkeit für Sie parat. Hierfür benötigen Sie keine weiteren Tools. 

  • Öffnen Sie in Windows Ihre Systemsteuerung. Das gelingt ganz einfach über das Windows-Startfeld. 
  • Innerhalb der Systemsteuerung lokalisieren Sie den Reiter Programme und Features. Öffnen Sie diesen. 
  • Im nächsten Fenster suchen Sie in der Programmliste nach der installierten “AMD Software”. Diese wird angeklickt und anschließend Deinstallieren ausgewählt. Bestätigen Sie den Vorgang.
  • Der Client startet nun die Deinstallation der Radeon Treiber. Dafür werden durchschnittlich bis zu 10 min benötigt. Innerhalb dieses Zeitraums kann der Bildschirm flackern oder kurz schwarz werden. 
  • Anschließend klicken Sie auf Neu starten, wenn der Client Sie dazu auffordert. Die Radeon Treiber sind nun deinstalliert. 

Wenn die Deinstallation der Radeon Treiber ausgeführt wird, erscheint solch ein Fenster mit dem derzeitigen Fortschritt

Im Video: AMD Radeon RX 5700 und 5700 XT im Review

AMD Radeon RX 5700 und 5700 XT im Review

Wenn Sie eine Radeon-GPU nutzen, muss diese wie alle anderen Grafikkarten auf dem Laufenden sein. Dadurch werden mögliche Fehlfunktionen verhindert. Wie Sie Ihre Radeon Grafikkartentreiber aktualisieren, erfahren Sie im nächsten Praxistipp. 

Neueste Software-Tipps