Sixt Share: Parken – wo und wie geht es? Einfach erklärt

Das Parken eines Sixt Share Fahrzeugs ist gar nicht mal so schwer. Ein paar Dinge müssen Sie dennoch beachten.

Sixt Share: So parken Sie

Sie können Ihr Fahrzeug aus dem Sixt Share Programm nicht überall abstellen, wo Sie wollen, ohne dafür Parkkosten zu bezahlen. Wenn Sie aber an einem von Sixt vorgegebenen Bereich parken, haben Sie keine zusätzlichen Kosten zu tragen.

  • Parken Sie innerhalb des Geschäftsgebietes, übernimmt Sixt die Parkkosten. Ausgenommen sind hierbei private Parkplätze und Parkhäuser.
  • Wenn Sie das Fahrzeug abstellen, aber nicht die Miete beenden wollen, müssen Sie lediglich den Autoschlüssel mitnehmen und abschließen. Hierbei laufen die Kosten allerdings weiter. Sie sollten sich also überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, die Miete zu beenden und ggf. später neu zu starten.
  • Sie können auch außerhalb des Geschäftsbereichs parken. Dann müssen Sie mögliche Parkkosten allerdings selber übernehmen. Zudem ist es dort nicht möglich, die Miete zu beenden.
  • Lassen Sie das Auto über eine längere Zeit stehen, ist es sinnvoller, die Miete auszusetzen. Das gilt besonders für Gebiete, in denen Sie leicht ein neues Fahrzeug buchen können.
  • Wenn Sie allerdings nur kurz wohin müssen, sparen Sie sich kaum etwas. Wenn Sie die Miete beenden, kann es natürlich immer passieren, dass jemand anderes das Auto gebucht hat, bevor Sie weiterfahren können.
  • Der Basispreis richtet sich nach Fahrzeugart und Mietdauer. Er beginnt bei 9 Cent pro Minute. Wenn Sie parken, läuft dieser Tarif weiter.
  • Es kann in verschiedenen Städten allerdings unterschiedliche Regelungen und Preise geben.

Beim Parken mit Sixt Share sind ein paar Dinge zu beachten.

Videotipp: FlipCar: Mietwagen-App aus DHDL

FlipCar: Mietwagen-App aus DHDL

Im nächsten Praxistipp lesen Sie, welche Kautionsbeträge bei Sixt reserviert werden.

Neueste Auto & Mobilität-Tipps