Wie bei den Hottentotten: Bedeutung und Herkunft des Sprichworts

Die Redewendung “wie bei den Hottentotten” haben die meisten von Ihnen schon einmal gehört oder verwendet, ohne deren Bedeutung oder die Herkunft zu kennen. Wie die Redewendung entstanden ist und welche dunkle Vergangenheit sie birgt, lesen Sie hier.

Wie bei den Hottentotten: Herkunft und Bedeutung

Eine gewisse Problematik geht mit der Art und Weise einher, mit der die Redewendung “Wie bei den Hottentotten” heutzutage verwendet wird. Um die Bedeutung der Redensart zu verstehen, erklären wir Ihnen in diesem Kapitel zunächst, wer die Hottentotten waren.

  • Um die Herkunft der Redewendung “wie bei den Hottentotten” herauszufinden, reisen wir zurück in das 17. Jahrhundert zu den holländischen Seefahrern.
  • Die Seefahrer gingen in Afrika an Land und trafen dort auf südafrikanische Völker, die hauptsächlich durch Klick-Laute kommunizierten. Laut Überlieferungen gaben die holländischen Seefahrer den Völkern den Namen “Hottentotten”, da sie das Wort an deren Sprache erinnerte.
  • Im 18. und 19. Jahrhundert hielt sich der Name weitgehend und verbreitete sich auch unter deutschen Handelsleuten. 
  • In der westlichen Welt entwickelte sich der Begriff langsam zu einer Redewendung. Die Lebensweise südafrikanischer Völker und deren Art zu kommunizieren galt in den Augen der Europäer als unzivilisiert. 

Die Problematik hinter dem Sprichwort

Die Redewendung, die aus dieser geschichtlichen Herkunft entstand, wird auch heute noch oft im Alltag verwendet. In diesem Kapitel erklären wir Ihnen die Problematik, die sich durch die Verwendung der Redewendung ergibt.

  • Wenn eine Mutter zu ihrem Kind sagt “hier sieht es ja aus wie bei den Hottentotten!”,  befindet sich das Zimmer des Kindes wahrscheinlich in einem sehr chaotischen, unaufgeräumten Zustand und sollte dringend aufgeräumt werden. 
  • Die Redewendung impliziert im heutigen Sprachgebrauch also Chaos, Unordnung, Durcheinander und Unzivilisiertheit. Sie ist also negativ konnotiert. In dieser negativen Konnotation liegt auch die Problematik.
  • Die Verknüpfung von Unordnung und Unzivilisiertheit mit der Lebensweise und Kultur afrikanischer Völker kann als Arroganz der westlichen Welt und als Diskriminierung gegenüber Einwohnern Afrikas aufgefasst werden.  
  • Die meisten Menschen kennen die Herkunft der Redewendung nicht. Sie handeln dadurch also auch nicht mit der Intention, jemanden zu diskriminieren, sondert verlassen sich auf ihren gewohnten Sprachgebrauch. 
  • Aufgrund des geschichtlichen Hintergrunds, der sich hinter der Bedeutung der Redewendung verbirgt, stoßen Sie bei deren Verwendung jedoch möglicherweise auf Kritik. 

Chaos

Videotipp: Fast jeder Deutsche spricht diese Wörter falsch aus

Fast jeder Deutsche spricht diese Wörter falsch aus

In unserem nächsten Artikel lesen Sie, was die Redewendung “sich warm anziehen” bedeutet und wo sie ihren Ursprung hat. 

Neueste Internet-Tipps