Wolle waschen: Was Sie beachten sollten

Ein Kleidungsstück aus Wolle hält uns im Winter schön warm und lässt sich angenehm tragen. Wenn es gewaschen werden muss, stellt sich die Frage: Hand- oder Maschinenwäsche? Was Sie beim Reinigen des Naturstoffs beachten sollten, lesen Sie in diesem Artikel.

Tipps und Tricks zum Waschen von Wolle

Wolle ist in vielen Kleidungsstücken verarbeitet.

  • Wolle, von Schafen, Alpakas oder Angoraziegen gewonnen, ist ein wunderbare edles Material. Sie hält warm, ist unempfindlich und hat sogar pflegende Inhaltsstoffe wie das Wollfett.
  • Der Aufbau einer Wollfaser ähnelt dem eines einzelnen Haares. Die Fasern sind mit einer Schuppenschicht umschlossen. Diese reagiert auf Wärme und mechanische Reize mit einem Aufrauen. Die Wolle verfilzt und läuft schlimmstenfalls ein.
  • Folglich verzeiht Kleidung aus reiner Wolle keine Waschfehler. Auch Stücke mit einem Wollanteil müssen sehr schonend gewaschen werden, damit Sie lange Freude an ihnen haben.
  • Ob Sie sich dafür entscheiden, Ihren Wollpullover mit der Hand zu waschen oder Ihren Kaschmirschal in die Maschine zu stecken. Mit unseren Tipps kann Ihrer Kleidung nichts passieren.

Schonendes Waschen für weiche Wolle

Hitze und mechanische Beanspruchung können Wollkleidung ruinieren.

  • Möchten Sie Ihre Wäsche in der Maschine waschen, nutzen Sie das dafür vorgesehene Wollwaschprogramm. Dieses ist besonders schonend, da das starke Schleudern entfällt.
  • In die Maschine gehören nur Kleidungsstücke, auf deren Etikett der Hersteller das dazugehörige Symbol gedruckt hat. Die Temperatur während des Waschgangs sollte 30 Grad nicht überschreiten – auch ein Kaltwaschgang kommt infrage.
  • Das richtige Waschmittel ist ebenfalls wichtig bei der Pflege Ihrer Wollkleidung. Ein speziell dafür erhältliches Produkt erhält mit seinem neutralen pH-Wert die Faserstruktur des Materials. 
  • Zur Handwäsche kann auch ein mildes Babyshampoo verwendet werden. In dieses kann die Wäsche unter Zugabe von Wasser zunächst eingeweicht werden und wird dann vorsichtig aber gründlich ausgespült.
  • Achten Sie auch bei der Handwäsche auf die richtige Wassertemperatur. Vermeiden sollten Sie außerdem ein zu starkes reiben oder wringen der Wäsche. Die Kleidung kann sonst verfilzen oder aus der Form geraten.
  • Ist die Kleidung sauber, wird sie im noch nassen Zustand in ein Handtuch gewickelt und vorsichtig trockengedrückt. Anschließend kann sie leicht in Form gezogen werden und wird liegend getrocknet.

Reine Schurwolle lässt sich toll tragen – Allerdings sollten Sie beim Waschen der Wolle auf eine niedrige Temperatur achten.

Videotipp: Teurer Fehler: Jeans niemals waschen

Teurer Fehler: Jeans niemals waschen

Kleidung aus Wolle kann auch gebügelt werden. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen im nächsten Artikel. 

Neueste Freizeit & Hobby-Tipps